Medizinische Fortbildung im Tourismus 1 (Hör-/Leseverstehensübung)

Kurs: 
Gesundheitstourismus
Einheit: 
01

Alle Übungen öffnen sich in einem neuen Fenster. Achten Sie auf Hinweise eines eventuell vorhandenen Popup-Blockers auf Ihrem Computer.

Hörtext

Hören Sie sich den Text an.

Sie können ihn auch hier lesen. Sollten Sie etwas nicht verstehen, können Sie auch unsere Glossare und die Onlineübersetzung von Google nutzen: https://translate.google.de

  1. Medizinische Fragen sollten unserer Meinung nach auch in der professionellen Aus- und Fortbildung behandelt werden,  weil sich der Tourismus mittlerweile stark verändert hat.
  2. Die in unserem Kurs angebotenen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sind sowohl für die Mitarbeiter im Tourismus als auch für das mit medizinischen Problemen der Touristen befasste medizinische Personal gedacht.
  3. Die Kommunikation zwischen den Patienten bzw. ihren Angehörigen einerseits und dem medizinischen Personal (Ärzte/Pflegepersonal ) andererseits steht im Zentrum unseres Interesses und spielt auch in den Umfragen eine große Rolle.
  4. Das touristische und das mit den Touristen beschäftigte medizinische Personal  sollten sich sowohl sprachlich als auch kulturell auf seine ausländische Klientel vorbereiten.
  5. Viele Behandlungsfehler gehen auf Verständigungsfehler zwischen ausländischen Ärzten und Patienten zurück.
  6. In Deutschland beispielsweise sterben weit mehr Patienten an Behandlungsfehlern als im Straßenverkehr.

Klicken Sie hier, um die Übung anzuzeigen.

 


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Lehrmaterial-Tipp

Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Institut für Interkulturelle Kommunikation

IIK AnsbachIIK Berlin

IIK ErfurtIIK Jena

Projektpartner

Übersetzen/Translate